ESSWE home


Agenda

Conference "Naturmagie und Deutungskunst"

  • 2007-07-13
  • 2007-07-14
  • Sulzbach (Germany)
From the conference description: "Der Neapolitaner Giovan Battista Della Porta (Vico Equense 1535-Neapel 1615) stand jahrzehntelang im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Europas: Er unterhielt Beziehungen zu zahlreichen Gelehrten aus verschiedenen Ländern und war als Universalwissenschaftler, und vor allem als Astrologe und Alchemiker unter seinen Zeitgenossen sehr berühmt. Er wurde Mitglied der Accademia dei Lincei, bekam von Rudolf II. eine Einladung nach Prag, die er aber diplomatisch ablehnte; Kepler sah ihn, und nicht Galileo Galilei, als den eigentlichen Erfinder des Fernrohres an; seine Experimente mit dem Magneten wurden von William Gilbert aufgegriffen und fortgeführt; seine Schriften über die Physiognomik von Pflanzen, Tieren und Menschen waren bahnbrechend. Seine Werke hatten großen Erfolg und erlebten eine erstaunlich schnelle und weit verzweigte Verbreitung in ganz Europa, so dass Della Porta bald in vielen Fachbereichen zu den angesehensten Autoritäten zählte. Adlige und Bürger, Wissenschaftler und Gelehrte setzten sich mit seinen Schriften auseinander; Dichter und Schriftsteller wie Harsdörffer, Spee und Lohenstein rezipierten sie eben so wie die Verfasser der zahlreichen Wunder- und „Hausväter“- bücher. Unter seinen Lesern findet man aber auch Galilei, Kepler, Newton, Francis Bacon, Athanasius Kircher, Grimmelshausen, später Goethe, Manzoni und noch Michel Foucault und Umberto Eco in unseren Tagen." For more information, please see the link below (Acrobat Reader necessary).


Powered by Wild Apricot Membership Software